Der neue Beauty-Trend im Frühjahr

Visagist René Koch und Starcoiffeur Udo Walz stylen Model Lola zur Frühlingsfee.

Farbenfroh und bunt gemixt treiben es die Visagisten und Haarkünstler in diesem Frühjahr.Dabei diktieren die "Lider"-Macher der Saison Babyrosa, Himmelblau, Violett, Dschungelgrün sowie Bananengelb in allen Facetten.

Frisch, jung und mädchenhaft wirkt dieser aktuelle Make-up-Stil, weg von starken Kontrasten oder gar dunklen Umrandungen von Augen und Lippen. "Also farbig ja, aber nicht knallig bunt", sagt Starvisagist René Koch und ergänzt: "Lassen Sie sich nicht von den satten Farbtönen in Tiegeln und Döschen irritieren, denn darin sehen die Nuancen meist farbintensiver aus als auf der Haut. Doch mit Hilfe von pflegenden Ingredienzien wie eingekapselten Ölen und Vitaminen verbinden sich Rouge, Lidschatten sowie Lippenrot & Co. mit der Haut. So werden die anfänglich bunten Farben beim Auftragen pastellig und transparent. Frau kann somit fast gar nichts mehr falsch machen. Außer: Den neuen Look nicht auszuprobieren."

Schöne Haare

Für den Frühjahrs-Hairstyle rät Promicoiffeur Udo Walz nach langen Glatthaar-Zeiten wieder zu Locken, aber nicht zu dauergewellten oder luftgetrockneten, sondern zu eingerollten mittels Lockenstab. Die Haarfarbe der Saison ist Caramel oder Schokobraun mit hellen Lichtreflexen, die in die Haarspitzen heller verlaufen. Zur Pflege trockener und splissiger Haare eignen sich Produkte mit Argan-Öl. "ber auch ein Eigelb mit Rizinusöl und einem Cognac verquirlt macht die Haare schön", sagt Udo Walz.


Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden