Enge Taschen für kleineren Po

Eng zueinander stehende Taschen an der Hose, wie Heine sie zeigt, lassen den Po kleiner wirken. (Foto: Heine/dpa/mag)

Es ist so schwierig, die perfekte Hose zu finden. Immer kneift oder rutscht irgendwas.

Aber es gibt Tricks, wie man eine tolle Figur in der richtigen und bequem sitzenden Hose macht. "Weibliche Hüften lassen sich mit einem tief sitzenden Bund etwas kaschieren. Leicht ausgestellte Hosenbeine strecken das Bein", erklärt Alexander Rademacher, Modeexperte der Igedo Company in Düsseldorf, die Modemessen organisiert. Und je enger die Taschen zusammenstehen, desto kleiner wirkt der Po, verrät Ilona Dörr-Wälde von der Typ Akademie in Limburg (Hessen).Frauen, die ein paar Kilogramm zu viel auf den Hüften haben, sollten grundsätzlich zu dunklen Modellen greifen. "Helle Farben tragen auf", sagt Dörr-Wälde weiter. Wer trotz einer sehr weiblichen Figur eine schmale Taille - also die sogenannten X-Form - hat, sollte zu Hosen greifen, bei denen der Schlag ab dem Knie beginnt.

Zierlichen Frauen stehen laut Rademacher Röhrenhosen sehr gut. "Aber auch in Chinohosen mit hohem Bund geben sie eine tolle Figur ab." Die Berliner Stylistin Dagmar Dobrofsky hat noch einen Tipp: "Waschungen mit quer laufenden Streifen ab den Oberschenkeln aufwärts können bei sehr dünnen Beinen ebenfalls von Vorteil sein."


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden