Fit mit Hula-Hoop

Wer mit einem Hula-Hoop-Reifen trainiert, kräftigt seine gesamte Bauchmuskulatur. Auch die Wirbelsäule wird durch die Schwungbewegung mobilisiert, die Rückenmuskulatur trainiert und die Koordination verbessert. Darauf weist Uschi Moriabadi von der deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement hin. Es mache die Wirbelsäule belastbarer, die Bewegungen geschmeidiger, und der Trainierende beuge Rückenproblemen vor. Außerdem beanspruche das Schwingen das Herz-Kreislaufsystem. Um hier positive Effekte zu erzielen, sollte man über einen längeren Zeitraum, circa 15 bis 20 Minuten, in Bewegung bleiben.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.