Kontrollierter Frustabbau

Ein bis zwei Riegel Schokolade pro Tag sollten auch bei Stress die Höchstmenge bleiben. (Foto: Franziska Koark/dpa/mag)

Schokolade hebt die Stimmung. Das hängt mit den Inhaltsstoffen Tryptophan und Fett zusammen.

Beide sorgten dafür, dass im Gehirn vermehrt der Botenstoff Serotonin produziert wird - und der mache gute Laune, erläutert Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Bonn. Aber der Effekt hält nicht lange an. "So viel Schokolade kann man gar nicht essen, als dass sie einen langanhaltend zufriedenstellen könnte."Und das sollte man auch nicht - und zwar aufgrund des hohen Fett- und Kaloriengehalts von Schokolade. Ein bis zwei Riegel von einer Tafel pro Tag seien in Stressmomenten in Ordnung. Dann sollte man möglichst an diesem Tag auf alle anderen Süßigkeiten und Snacks verzichten, auch auf den morgendlichen Marmeladenaufstrich.

Nährstoffreichere Alternativen für stressige Momente im Büro oder in der Partnerschaft seien getrocknetes Obst oder trockene Früchte-Nuss-Mischungen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden