Muskeln im Alter fithalten

Leichtes Krafttraining im Alter beugt Muskelfaserschwund vor. Die sogenannte Sarkopenie bezeichnet den Verlust an Muskelmasse und Muskelkraft sowie der neuronalen Zusammenarbeit der Muskeln, wie Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln erklärt. Er rät vom Training "im Schongang" ab: Große Muskelfasern brauchen anstrengende Übungen, um sich neu zu bilden. In der Praxis heißt das: Lieber weniger Wiederholungen mit schweren Gewichten als viele Wiederholungen mit leichten Hanteln.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden