Vorm golfen aufwärmen

Auch Hobbygolfer sollten sich vor dem ersten Abschlag aufwärmen. Dazu reichen schon drei Minuten sogenannte diagonale Stimulation, wie Rainer Mund, Mitglied der Professional Golfers Association (PGA) erläutert. Dabei hebt der Golfer das linke Knie und berührt es mit der rechten Hand, dann hebt er das rechte Knie und berührt es mit der linken Hand. Das rege das Herz-Kreislauf-System an und wärme den ganzen Körper auf. Unaufgewärmt kann die Golfpartie schon vor dem ersten Loch mit einer Verletzung enden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.