Winterstiefel sind in vielen Büros tabu

Stiefel im Büro sind in Branchen mit Dresscode tabu. Auf dem Weg zur Arbeit sind sie aber genau richtig, damit die Füße trocken bleiben. (Foto: F. Gabbert)

In vielen Berufsbranchen sind Winterstiefel im Büro tabu. Gerade in konservativen Berufssparten sei es wichtig, das zu beachten.

"Stiefel sind ein klassischer Outdoor-Schuh und sollten im beruflichen Leben auch so eingesetzt werden", erklärt Business- und Stilcoach Lisa Zimmermann aus Berlin. Dort seien sogar elegante Stiefelmodelle ein No-Go. "Ein Wechsel der Schuhe von draußen nach drinnen ist da also zwingend notwendig", sagt Zimmermann. "Ein klassischer Pumps mit circa vier bis fünf Zentimeter hohem Absatz kann ja immer im Büro aufbewahrt werden oder sollte im Außendienst dabei sein."

Je offener und aufgeschlossener die Berufssparte aber sei, desto mehr Auswahl gebe es bei den Schuhen. "Dort können auch modische Ankle Boots als bürotauglicher Schuh zum Einsatz kommen", sagt die Stilexpertin. "Grundsätzlich gilt die Regel, dass die Schuhe für jedes Outfit Stil-Heber oder Stil-Downer sind." Ein eleganter und ausgefallener Schuh kann also das Outfit - auch im beruflichen Alltag - auf- oder abwerten.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.