Asthma durch Sodbrennen

Menschen mit Sodbrennen verzichten besser auf Kaffee und Alkohol. Diese entspannen den Muskel, der normalerweise die Magensäure von der Luftröhre fernhält. Das fördere Sodbrennen und mit der Zeit eine Asthmaerkrankung, erläutert die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Denn kommt beim Aufstoßen scharfe Magensäure in die Luftröhre, reizt sie nicht nur die Schleimhäute und führt zu stechenden Schmerzen. Sie kann in kleinsten Mengen auch eingeatmet werden. Das hat auf Dauer zur Folge, dass sich das Immunsystem so verändert, wie es für eine Asthmaerkrankung typisch ist.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.