Besser eine Sonnenpause einlegen

Wenn die Augen durch die UV-Strahlen tränen oder gerötet sind, ist eine Sonnenpause angesagt. (Foto: Mascha Brichta/dpa/mag)

Tränen die Augen nach einem Tag an der frischen Luft oder sind sie gerötet, lässt das auf eine Überdosis Sonne schließen.

Dann sollten die Augen erst einmal mit einer Sonnenbrille geschützt werden, rät das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) in Berlin. Die Brille braucht einen ausreichenden Blend- und UV-Schutz. Gute Modelle tragen das CE-Zeichen und eine Angabe der Lichtschutzkategorie auf der Innenseite der Bügel. Die Augen von Kindern und Patienten mit Grauem Star sollten besonders geschützt werden. Auch wenn der Himmel bedeckt ist, können die Augen durch UV-Strahlen geschädigt werden, warnt das KGS. Das ultraviolette Licht dringt auch durch die Wolken zur Erdoberfläche durch. Helles Papier von Zeitungen und Büchern sowie die Wasseroberfläche von Seen könnten die Strahlung der Sonne zusätzlich reflektieren.
Sonnenschutztipps für die Augen unter http://asurl.de/s1.

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden