Bratkartoffeln und Toast

Bratkartoffeln oder Pommes frites sollten nur vergoldet und auf keinen Fall verkohlt werden. Denn je höher die Temperatur ist, mit der stärkehaltige Lebensmittel erhitzt werden, desto mehr Acrylamid entsteht. Der Stoff steht im Verdacht, Krebs zu erregen, wie das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) erläutert. Um das Krebsrisiko so gering wie möglich zu halten, sollte die Acrylamidmenge möglichst gering sein. Das könne jeder zu Hause in der Küche selbst steuern. Das gilt auch für andere Lebensmittel, die kohlenhydratreich und eiweißhaltig sind. So kommt zum Beispiel eine Scheibe Toast lieber in den Müll als auf den Teller, wenn sie mehr schwarz als goldgelb geraten ist. Weitere Informazionen und ein Acrylamid-Rechner des BfR unter http://asurl.de/4vr.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden