Dauerhaft trockener Mund

Wer dauerhaft unter einem trockenen Mund leidet, sollte seine Beschwerden ärztlich abklären und behandeln lassen. Denn fließt der Speichel nicht so, wie er sollte, haben Bakterien ein leichtes Spiel: Die Mundschleimhaut oder die Speicheldrüsen können sich entzünden. Das ist laut dem Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte schmerzhaft. Ist der Mund ständig trocken, kann das unter anderem an Medikamenten liegen. Bei bestimmten Arzneien gegen Bluthochdruck, Herzkrankheiten oder Depressionen sei das eine häufige Nebenwirkung, so der Verband.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.