Diabetes im Krankenhaus

Diabetiker müssen manchmal anders behandelt werden als andere Krankenhauspatienten. Daher sollten sie direkt zu Beginn eines Klinikaufenthalts Pflegern und Ärzten von ihrer Erkrankung erzählen. Auch von der bisherigen Therapie sollten diese erfahren. Es komme vor, dass Klinikpersonal nicht ausreichend über Diabetes mellitus informiert sei, erläutert die Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes Hilfe in Berlin. Diabetiker sollten daher mit den Ärzten über die bisherige Behandlung, die aktuelle Medikation sowie über die selbst durchgeführten Blutzuckerkontrollen sprechen. Außerdem sollten Betroffene im Arztgespräch Fragen stellen. Zum Beispiel: Sollen sie ihr Insulin oder Tabletten wie gewohnt einnehmen oder muss die Dosis angepasst werden? Wie soll die Therapie am Tag einer Operation erfolgen? Diese und weitere Informationen sind in der Broschüre "Mit Diabetes im Krankenhaus" unter http://asurl.de/k3b zusammengestellt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.