Die tägliche Dosis Humor

Der eine lacht über Loriot-Dialoge, der andere findet Karikaturen lustig. Am besten sollte man sich im Alter jeden Tag mit etwas Lustigem beschäftigen. Das hilft beim Verarbeiten von negativen Erfahrungen wie Schmerzen oder Krankheiten. Darauf weist Rolf-Dieter Hirsch, Diplom-Psychologe und Mitglied im Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hin. "Auch im Gehirn verändert sich etwas, wenn wir lachen", erklärt Hirsch. Oft entstehe daraus eine neue Sichtweise auf die Dinge. Humor kann auch dabei helfen, mit unangenehmen oder traurigen Situationen besser umzugehen - beispielsweise, wenn man sich aufgrund seines Alters diskriminiert fühlt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.