Erste Hilfe für das Auge

Bekommt ein Kind eine Chemikalie etwa durch Haushaltsreiniger ins Auge, sollten Eltern sofort lauwarmes Wasser über das betroffene Auge spülen. Das machen sie am besten circa 20 Minuten lang unter dem nicht zu stark aufgedrehten Wasserhahn des Spülbeckens oder mit Hilfe eines Wasserbehälters, rät Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln. Das Kind sollte dabei liegen oder sitzen und das Augenlid offen halten. Wenn möglich, sollte das Kind das Auge während des Auswaschens nacheinander in verschiedene Blickrichtungen drehen, damit alle Flächen vom Wasser erreicht werden. Eine zweite Person sollte sofort ärztliche Hilfe rufen. Ist nur eine Betreuungsperson anwesend, sollte sie dies gleich nach dem Ausspülen des Auges machen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden