Gelegentliches Aufwachen

Wer in der Nacht ab und an mal aufwacht, sollte darüber keinen Gedanken verlieren. Besser ist es, das als normal hinzunehmen und sich nicht zu sorgen. Am nächsten Morgen könne man sich meistens ohnehin nicht mehr daran erinnern, erläutert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Um Schlafproblemen vorzubeugen, raten die Experten, sich tagsüber viel zu bewegen, aber nicht mehr direkt vor dem Zubettgehen körperlich aktiv zu sein. Koffeinhaltige Getränke, Alkohol und schweres Essen sollten ebenfalls nicht direkt vor der Bettruhe verzehrt werden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.