Geübte Kinder sind besser in der Schule

Auf Baumstämmen balancieren oder Inlineskates fahren, schult bei Kindern das Gleichgewicht. Je besser sie diese Fähigkeit beherrschen, umso bessere Schulnoten haben die Mädchen und Jungen auch.

Überraschend viele Jungen und Mädchen, die in den Balancetests schlecht abschnitten, hatten auch in Deutsch, Mathe und Sport schlechtere Noten als diejenigen, die keine Schwierigkeiten mit ihrem Gleichgewicht hatten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie im Auftrag des hessischen Kultusministeriums. Wissenschaftler verschiedener Universitäten hatten seit 2007 sechs Jahre lang 8500 Schüler zwischen fünf und 19 Jahren untersucht. Die Forscher testeten den Hör-, Seh- und Gleichgewichtssinn der Kinder.

Die gute Nachricht der Untersuchung: Mit ein bisschen Übung können Kinder ihren Gleichgewichtssinn und damit ihre Leistungen gezielt verbessern. Gut geeignet sind zum Beispiel Trampolinspringen oder auf einem kippligen Bewegungsboard stehen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.