Hoher Blutdruck und Brustschmerzen

Plötzlich erhöhte Blutdruckwerte und gleichzeitig Schmerzen im Brustkorb sind ein Alarmsignal für Herzpatienten.

Sie sollten dann sofort den Notarzt rufen. Bedenklich ist in Kombination mit solchen Symptomen, wenn trotz körperlicher Ruhe der obere Blutdruckwert auf einmal bei 190 bis 200 mmHg statt der vielleicht sonst üblichen 140 mmgH liegt. Darauf weist die Deutsche Herzstiftung hin. Auch Atemnot, Krampfanfälle wie bei einer Epilepsie, Lähmungen und Sprechstörungen können Alarmzeichen sein, dass ein Herzinfarkt oder Schlaganfall bevorsteht.Solche Beschwerden deuten oft darauf hin, dass die Wände der Blutgefäße oder die Herzkammer dem angestiegenen Blutdruck nicht mehr standhalten. Innerhalb kurzer Zeit kann es zu gefährlichen Schäden am Herz-Kreislauf-System kommen. Messen Patienten einen Blutdruckanstieg ohne weitere Symptome, sollten sie das sobald wie möglich von einem Arzt abklären lassen.

Checkliste Blutdruckanstieg unter http://asurl.de/wl.

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden