Kinderzähne in Gefahr

Fluorid ist wichtig, um die Zähne vor Karies zu schützen. Zu viel ist aber gerade für Kinder auch nicht gesund: Denn bekommen die Zähne der Kleinen übermäßig viel von diesem Stoff ab, kann die Zahnschmelzbildung gehemmt werden. Darauf weist die Initiative proDente in Köln hin. Mögliche Folge der Überdosierung sind bleibende weiße Flecken auf den Vorderzähnen. Kleine Kinder dürfen daher keine fluoridhaltige Zahnpasta verwenden, die für Erwachsene bestimmt ist. Denn diese enthält mehr Fluorid als Kinderzahnpasta.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.