Knochenbruch am Arm

Schon drei Tage nach einer Operation eines Knochenbruchs nahe des Handgelenks können Patienten mit der Krankengymnastik beginnen. So wird der verletzte Arm schnell wieder funktionstüchtig. Außerdem bleiben dadurch die Beweglichkeit und Muskelaktivität erhalten. Darauf weist Ute Repschläger vom Berufsverband selbstständiger Physiotherapeuten in Bochum hin. Wann der richtige Zeitpunkt für die Therapie gekommen ist, entscheide aber der behandelnde Arzt.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden