Kunststoffschienen schützen Zähne

Mit Hilfe einer speziellen Kauschiene aus Kunststoff können die Folgen von Zähneknirschen gemildert werden. (Foto: proDente e.V.)

Regelmäßiges Zähneknirschen kann schlimme Folgen für den gesamten Körper haben.

Die Zähne können sich stark abnutzen oder Risse im Schmelz bekommen. Darauf weist Prof. Dietmar Oesterreich von der Bundeszahnärztekammer in Berlin hin. Auf Dauer seien außerdem Verspannungen und Schmerzen nicht nur in der Kaumuskulatur, sondern auch in der Hals- und Rückenmuskulatur möglich.Die Abhilfe hängt von der Ursache ab: Kronen oder Füllungen können zu hoch oder die Bisslage gestört sein. Das müsse der Zahnarzt prüfen. Da aber häufig auch Stress Grund für das Knirschen sei, gelte es, psychische Belastungen abzubauen - unter Umständen mit Hilfe einer Psychotherapie oder klassischen Entspannungstechniken.

Um anfangs die Schmerzen zu beseitigen, bieten sich zum einen Physiotherapie und schmerzlindernde Medikamente an. Zum anderen verordnet der Zahnarzt spezielle Kunststoffschienen, damit sich die Kaumuskulatur entspannt und die Zähne nicht weiter abgenutzt werden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden