Liegen entlastet den Rücken

Alarmsignale für einen Bandscheibenvorfall können plötzliche Rückenschmerzen sowie Taubheitsgefühle und Lähmungserscheinungen in den Beinen sein. Hinlegen ist dann die beste Soforthilfe. Um die Wirbelsäule zu entlasten, sollte sich der Betroffene auf den Rücken legen und die Unterschenkel zum Beispiel auf einem Kissen hochlagern. Curt Beil vom Berufsverband Deutscher Neurologen rät außerdem zur Einnahme von Schmerzmitteln. Damit lasse sich verhindern, dass sich aufgrund der Schmerzen auch die Muskulatur um den Bandscheibenvorfall verkrampft. Bei den meisten Patienten reicht eine konservative Behandlung mit Medikamenten und Physiotherapie. Nach zwei bis drei Wochen bessern sich in der Regel die Beschwerden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden