Mit Arztbrief zum Hausarzt

Werden Patienten aus dem Krankenhaus entlassen, brauchen sie auf jeden Fall einen Arztbrief. Er ist wichtig für die Weiterbehandlung. In ihm ist beispielsweise vermerkt, welche Medikamente nötig sind. Am besten gehen Patienten mit dem Arztbrief sofort zu ihrem Hausarzt, um sich die Rezepte abzuholen. Dabei sollten sie sich vorher erkundigen, ob ihr Arzt am Entlassungstag erreichbar ist. Ist das nicht der Fall, sollten Erkrankte in der Klinik Bescheid sagen. Dann können die Ärzte im Krankenhaus die nötigen Medikamente bis zum nächsten Werktag mitgeben, und der Patient ist zu Hause ohne Unterbrechung versorgt.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.