Stühle mit Schwung stärken den Rücken

Die Kufe dieses Stuhls ist vorne angeschrägt. Damit kann der Benutzer wippen ohne umzukippen. (Foto: Vitra/Barber & Osgerby)

Viele Eltern verbieten ihren Kindern das Kippeln mit dem Stuhl. Dabei empfehlen Gesundheitsexperten genau das gegen Rückenschmerzen. Und namhafte Designer haben das Konzept vom bewegten Sitzen aufgegriffen.

Der Bewegungsmangel beim Sitzen verursacht Störungen des Fettstoffwechsels, die Ursache für Zivilisationskrankheiten sind, etwa Diabetes, Fettleibigkeit oder Herz- und Kreislauferkrankungen. Gesundheitsexperten raten deshalb, nicht dauerhaft still zu sitzen, sondern sich auf dem Stuhl zu bewegen. "Der Mensch sollte nicht statisch, sondern bewegt sitzen", sagt Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung.

Das Sitzen in Bewegung regt die Durchblutung an und beugt Verspannungen vor. Es steigert sogar die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Bei hochwertigen Bürostühlen ist das Konzept des dynamischen Sitzens vielfach umgesetzt. Die Produkte verfügen über Mechaniken, die die Bewegung des Körpers in alle möglichen Richtungen unterstützen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.