Taucherbrille schützt Linsen

Wenn Kontaktlinsenträger schwimmen gehen, tragen sie am besten immer eine Schwimm- oder Taucherbrille. Ohne diesen Schutz können formstabile Linsen aus dem Auge gespült werden. Das erläutert das Kuratorium Gutes Sehen. Weiche Linsen verändern beim Schwimmen ohne Taucherbrille womöglich ihre Passform. Außerdem lagern sich eventuell Bakterien aus dem Wasser im Material der Kontaktlinse ab. Das kann dem Auge schaden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.