Tetanusschutz auffrischen

Tetanus ist eine häufig tödlich verlaufende Infektionskrankheit. Sie wird durch das Bakterium Clostridium tetani ausgelöst. Deren Sporen kommen nahezu überall vor, auch im Straßenstaub oder in der Gartenerde. Die Sporen dringen über kleinste Hautrisse oder Wunden in den Körper ein, wo sie Giftstoffe absondern, die vor allem muskelsteuernde Nervenzellen, aber auch Herzzellen schädigen. Daher sollte jeder Mensch darauf achten, alle zehn Jahre seinen Impfschutz aufzufrischen. Auch Erwachsene, die nicht bereits im Kindesalter immunisiert wurden, können sich jederzeit impfen lassen, erklärt Wolfgang Wesiack vom Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden. Er rät, anstelle einer Monoimpfung gegen den Wundstarrkrampf gleich eine Kombinationsimpfung gegen Tetanus, Keuchhusten und Diphtherie zu wählen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden