Therapie bei Kreuzbandriss

Wenn einem jungen Menschen wegen eines Kreuzbandrisses eine Operation droht, sollte diese Art der Behandlung genau abgewogen werden. Denn es gibt keine hieb- und stichfesten Beweise, dass eine Operation der konservativen Behandlung überlegen ist. Darauf weisen Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "physiopraxis" hin. Eine Vielzahl von Studien sei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Manche Studien sehen demnach einen klaren Vorteil in der OP. Andere kommen zu dem Schluss, dass Sportler, die zum Beispiel nur mit Physio- und Trainingstherapie behandelt werden, sogar schneller wieder fit sind. Es kann also sein, dass der Sportler auch ohne OP nach mehreren Monaten seine alte Leistungsfähigkeit wieder erreicht oder mit einem Teil dieser zufrieden ist.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden