Wellnessdrinks selbstgemacht

Wellnessdrinks mit Ginseng, grünem Tee oder Holunder erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Wer sicher gehen will, dass sie wirklich gesund sind, bereitet sie am besten selbst zu. Es lohne sich, Zutaten wie Melisse oder Ingwer frisch zu kaufen und selber Getränke mit purem Mineralwasser zu mixen oder einen Tee damit aufzubrühen, sagt Andrea Pütz, Autorin und Mitglied im Verband der Oecotrophologen (VDOE). "Die Anteile der beworbenen Pflanzenstoffe sind häufig nur minimal in fertigen Getränken - manchmal sogar nur als Aroma - enthalten, sie bringen somit keinerlei Zusatznutzen", erklärt Pütz. Sie weist außerdem darauf hin, dass eine unkontrolliert hohe Zufuhr an Getränken zum Beispiel mit Ginkgo, Ginseng oder Johanniskraut zu unerwünschten und möglicherweise sogar gefährlichen Wechselwirkungen mit Medikamenten führen kann.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.