Azubis brauchen Feedback

Was denkt der Chef von mir? Gerade am Beginn der Ausbildung sind viele unsicher, ob der Vorgesetzte mit ihnen zufrieden ist. Regelmäßige Feedback-Gespräche gehören zwar in vielen Firmen zur Betriebskultur - aber längst nicht in allen. Häufig bleibt in der Hektik des Alltags keine Zeit, neuen Azubis eine detaillierte Rückmeldung zu geben. In so einer Situation sollten Jugendliche sich nicht scheuen, von sich aus aktiv zu werden und selbst um ein Feedback-Gespräch zu bitten, sagt Esther Hartwich vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Das zeige Engagement. Ein guter Zeitpunkt dafür sei rund 100 Tage nach Ausbildungsbeginn. Bis dahin hätten Vorgesetzte sich meist einen fundierten ersten Eindruck verschafft.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.