Azubis immer knapp bei Kasse

Immer knapp bei Kasse - das gilt für viele Azubis. Jeder Dritte (33 Prozent) kommt mit seiner Ausbildungsvergütung nicht hin und hat weitere Einnahmen. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage unter Auszubildenden hervor. Von den Azubis mit zusätzlichen Einnahmen bekommen 44 Prozent regelmäßig Geld von Eltern und Verwandten. Fast ein Drittel (31 Prozent) von ihnen hat einen Zweitjob und arbeitet neben der Lehre. Für die Erhebung der Daten wurden im Auftrag der Schufa 502 Azubis befragt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.