Konkretes Feedback

Ausbilder sollten Lehrlingen ein möglichst konkretes Feedback geben. Am besten werden Zahlen, Daten und Fakten genannt, empfiehlt Birgit Lachenmaier vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag in der Zeitschrift "position" (1/2012). Denn dann laufen der Ausbilder und der Lehrling nicht so leicht Gefahr, sich misszuverstehen. Der Ausbilder sollte außerdem versuchen, das Feedback in der Ich-Form vorzutragen. So könne er etwa sagen: "Ich hatte den Eindruck, dass du..." Denn dann fühlt sich der andere nicht so schnell persönlich angegriffen. Der Ton sollte sachlich sein.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden