Lebenslauf ganz schlicht

Den Lebenslauf für die Bewerbungsmappe sollten Jobsuchende immer möglichst schlicht gestalten. Im Idealfall sei er ein reines Faktenblatt - ohne farbige Rahmen oder andere Layout-Spielereien. Das empfiehlt der Berufsberater Gerhard Winkler in der Zeitschrift "Zeit Campus Ratgeber". Denn ist der Lebenslauf zu bunt, wirkt das schnell unseriös. Bei der Gliederung des Lebenslaufs bieten sich sechs Rubriken an: Persönliche Daten, Ausbildung, Weiterbildung, Berufserfahrung, Sprach- oder Computerkenntnisse sowie Engagement.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden