Meetings sind oft überflüssig

Meetings halten Personaler oft für überflüssig. Jeder Fünfte (20 Prozent) ist der Meinung, dass rund jedes zweite bis vierte Treffen unnötig ist. Das hat eine repräsentative Marketprobe-Umfrage unter Personalmanagern ergeben. Fast jeder Dritte (32 Prozent) hält immerhin 11 bis 25 Prozent der Meetings für überflüssig. Den Grund für unproduktive Arbeit sieht fast jeder Zweite (46 Prozent) darin, dass sie ohne Entscheidungen enden. Vier von zehn (42 Prozent) vermissen im Vorfeld des Arbeitstreffens eine klare Zielsetzung. Im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half wurden 200 Personalmanager aus Deutschland befragt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.