Metallindustrie sucht Azubis

Schulabgänger haben weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz in der Metall- und Elektroindustrie. Viele Firmen suchten händeringend nach geeigneten Azubis, sagt Wolfgang Gollub, Leiter der Abteilung Nachwuchssicherung beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall. Die Branche konkurriere mit dem Handwerk, der chemischen Industrie oder der Bundeswehr - inzwischen blieben viele Lehrstellen gerade in Ostdeutschland unbesetzt. Für Ausbildungsberufe wie der Fachkraft für Metalltechnik oder dem Industriemechaniker ist meist schon ein ordentlicher Hauptschulabschluss ausreichend - angehende Mechatroniker dagegen bräuchten in den meisten Fällen einen Realschulabschluss.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.