Nutzerprofil in Netzwerken

Party- oder Bikinifotos: Finden Personaler solche Bilder von Lehrstellenbewerbern in sozialen Netzwerken, macht das keinen guten Eindruck. Schnell wirken Jugendliche dann unseriös oder nicht ausbildungsreif. Bevor Schulabgänger sich bewerben, sollten sie deshalb ihr Profil bei Facebook und Co. checken. Viele Personaler recherchierten inzwischen über Bewerber im Netz, sagt Sven Thora, Ausbildungsexperte bei der Arbeitnehmerkammer Bremen. Er rät dazu, die Profileinstellungen so zu wählen, dass außer dem Profilbild für Fremde nichts zu sehen ist.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.