Ordentliche Frisur ein Muss

Herausgewachsene Haarfärbung oder unrasierter Nacken - einen nachlässigen Umgang mit der Frisur sollten Berufstätige im Job vermeiden. Das wirke ungepflegt, sagt Karriereberaterin Karin Felicitas Hallinger aus Landsberg. Bei Kollegen und Vorgesetzten könne auch schnell der Eindruck entstehen, dass der Arbeitnehmer nicht nur unordentlich herumläuft, sondern auch so arbeitet. Hallinger empfiehlt Männern und Frauen, etwa alle sechs Wochen zum Friseur zu gehen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden