Selbstmarketing für stille Mitarbeiter

Stille Mitarbeiter werden vom Chef - anders als ihre lauten Kollegen - gerne übersehen. (Foto: Britta Pedersen)

Wer eher introvertiert ist, hat im Job oft Schwierigkeiten, seine Erfolge zu verkaufen.

Die lauten, extrovertierten Kollegen fallen dem Chef auf - und die Stillen zum Beispiel bei Beförderungen hinten herunter. "Die Introvertierten wuppen eher im Hintergrund", sagt die Karriereberaterin Sylvia Löhken. Sich selbst zu vermarkten, könnten stillere Mitarbeiter jedoch lernen. Ein erster Schritt könne sein, sich selbst täglich klar zu machen, was die eigenen Erfolge waren."Das war doch nichts", sei ein Satz, den sie von Introvertierten häufig höre, so Löhken. Indem die Stillen sich täglich ihre Erfolge notieren, bekämen sie ein Bewusstsein dafür, was sie alles leisten. Haben sie das erkannt, könnten sie ihr Können auch besser deutlich machen - und ihnen fallen zum Beispiel bei der nächsten Gehaltsverhandlung genauso viele Gründe für mehr Geld ein wie den extrovertierten Kollegen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.