Von der Uni in eine Lehre wechseln

Wer das Studium nicht schafft und in eine Ausbildung wechseln will, sollte sich an das Sekretariat der Hochschule wenden.

Immer mehr Handwerkskammern kooperierten mit ihnen, sagt Alexander Legowski, Pressesprecher des Zentralverbands des deutschen Handwerks. Oft stehen dort Ansprechpartner zur Verfügung. Auch die Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammern seien Ansprechpartner, sagt Esther Hartwich. Sie ist Bildungsexpertin beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Ausbildungsberater können mit den Studierenden klären, inwieweit sie sich die Leistungen aus dem Studium anrechnen und eine Ausbildung verkürzen können.

Bislang gibt es vereinzelt Initiativen, die Studienabbrecher den Einstieg in eine verkürzte, duale Berufsausbildung ermöglichen. Dazu zählen etwa "Your turn" in Berlin oder "Switch" in Aachen. Sie bieten zum Beispiel Informatik-Studenten, die abbrechen müssen oder wollen, die Gelegenheit, eine verkürzte Ausbildung beispielsweise zum Fachinformatiker zu machen.

Angebot für Studienabbrecher in Aachen http://asurl.de/q4c und Angebot für Studienabbrecher in Berlin unter http://asurl.de/q4d.

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.