Vorsicht Falle: Jobportal

Die Personalsuche kann schnell zum teuren Spaß werden. Das gilt jedenfalls, wenn Unternehmer auf die Betrugsmasche eines Jobportals hereinfallen. Die Macher der Seite verschicken bundesweit falsche Rechnungen, warnt die Arbeitsagentur Suhl. Sie übernehmen Jobangebote aus der Stellenbörse der Bundesagentur für Arbeit - und veröffentlichen diese auf ihrer Homepage. Dafür stellen sie den Firmen 580 Euro in Rechnung. Die Bundesarbeitsagentur weist darauf hin, dass sie mit dem Portal nicht kooperiert.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.