Wechsel der Lehrstelle

Jugendliche sollten eine Ausbildung besser nur dann abbrechen, wenn sie für eine andere Lehrstelle bereits die Zusage haben. Zu gehen ohne etwas Neues in Aussicht sei der Weg in die Arbeitslosigkeit, warnt Andreas Pieper vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Trotz der zunehmend entspannteren Lage bei den Ausbildungsplätzen sei es oft nicht leicht, eine neue Lehrstelle zu finden. Statt vorschnell das Handtuch zu werfen, wenden sich Jugendliche bei Konflikten in der Ausbildung lieber zunächst an den Ausbildungsbetreuer oder an den Betriebsrat.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.