Wenig Zeit für Weiterbildung

Fehlende Zeit ist einer der Hauptgründe, warum Arbeitnehmer keine berufliche Weiterbildung machen. 30 Prozent derjenigen, die nicht regelmäßig ihr Wissen auffrischen, haben nach eigener Aussage aufgrund von familiären Verpflichtungen keine Zeit dafür. Bei ebenso vielen waren die beruflichen Verpflichtungen ein Hindernis. Das geht aus einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hervor. Der am häufigsten genannte Grund war jedoch, dass es keinen beruflichen Bedarf für eine Weiterbildung gab (40 Prozent).
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.