Willkommen im Team! Tipps für den erste Arbeitstag

Am ersten Arbeitstag stellt man die Weichen für die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen. (Foto: Monique Wüstenhagen)

Berufseinsteiger sollten sich vom ersten Tag nicht zu viel versprechen. Die Aufregung darf zu Hause bleiben.

"Das größte Problem ist, dass die meisten Bewerber mit dem ersten Tag zu große Erwartungen verknüpfen", erklärt Karriereberaterin Doris Brenner. Es hilft, sich bewusst zu machen: Der Tag ist zwar für einen selbst ein besonderer. Für die restliche Belegschaft ist er dagegen ein Arbeitstag wie jeder andere. "Man kann nicht erwarten, dass alle Spalier stehen und der Chef gleich mit einem Essen geht."

Wirken die neuen Kollegen am Anfang desinteressiert, muss das nichts heißen. Wer Angst hat, den Anschluss zu verpassen, fragt am besten nach, was die anderen in der Mittagspause vorhaben – vielleicht gleich bei jemandem, der einem sympathisch ist. Den können Neue dann auch gleich fragen, ob er sie die ersten Tage ein wenig an die Hand nimmt. "Das drückt ja Wertschätzung aus, in der Regel sind die Leute deshalb da offen", weiß Brenner. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.