3000 neue Objekte: Aufruf des DDR-Museums war ein Erfolg

Mitte. Vor einigen Monaten rief das DDR Museum ehemalige DDR-Bürger auf, ihm dringend gesuchte Objekte zu überlassen. Tausende meldeten sich.

So war es möglich, die Sammlung um mehr als 3000 Objekte aus dem DDR-Alltag zu ergänzen, zum Beispiel ERIKA Schreibmaschinen aus allen Jahrzehnten und in allen Farbgebungen, vom Begrüßungsgeld gekaufte Radios, diverse Genex-Kataloge, seltene Musikinstrumente oder Reiseunterlagen über die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff „MS Völkerfreundschaft“. „Im Namen des DDR Museum möchte ich mich bei den zahlreichen Spendern bedanken“, sagt Leiter Jörn Kleinhardt. „Dennoch gibt es weiterhin Objekte, die wir händeringend suchen, zum Beispiel eine Verpackung der Kaffeesorte „Kaffee Mix“ oder Eingaben von Bürgern an den Staat.“sim

Eine aktuelle Liste der gesuchten Objekte steht unter http://asurl.de/13eb. Zum Stöbern lädt die neue Objektdatenbank auf der Webseite des Museums ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.