Ab 10. Mai starten geführte Touren

Berlin. Der Berliner Mauerradweg ist einer der abwechslungsreichsten Fahrradrouten der Stadt und nicht nur für Touristen sehenswert. Daher startet die Abgeordnetenhausfraktion von B’90/Grüne wieder mit den "Berliner Mauerstreifzügen".

Insgesamt gibt es bei der 14. Auflage der Veranstaltungsreihe acht Etappe. Sie sind jeweils zwischen 20 und 30 Kilometer lang und verlaufen entlang des Berliner Mauerradwegs.

Die Touren finden alle 14 Tage statt. Treffpunkt ist jeweils sonnabends um 14 Uhr an einem Bahnhof. Los geht es am 10. Mai mit der Strecke vom Potsdamer Platz nach Adlershof.

Die Teilnehmer passieren auf den Radtouren Überreste des Kalten Krieges wie Grenzanlagen, Wachtürmen und Erinnerungsstätten. Die ruhigen Abschnitte am Wasser oder im Grünen bilden dazu einen schönen Kontrast.

Pünktlich zum 25. Jubiläum des Mauerfalls erscheint außerdem der Reiseführer "Berliner Mauer-Radweg- eine Reise durch die Geschichte Berlins" neu. Autor und Initiator der Mauerstreifzüge Michael Cramer, liefert dem Leser nicht nur Kartenmaterial, sondern unterhält ihn auch mit zahlreichen Anekdoten entlang des Weges.

Weitere Informationen zum Buch und zu den Radtouren auf http://asurl.de/ovo

/ LV
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.