Ausgezeichnetes Design: Erster Preis für drei Silberskulpturen

Ludwig Menzel hat für seine drei Silberskulpturen den ersten Preis gewonnen. (Foto: Philipp Menzel)
Berlin: Deutsches Historisches Museum |

Mitte. Der Metall- und Schmuckkünstler Ludwig Menzel ist auf der diesjährigen Zeughausmesse mit dem ersten Preis für Angewandte Kunst ausgezeichnet worden.



Seine Skulpturen aus 925-er Sterling Silber haben die Jury überzeugt. Auf der Zeughausmesse, die Mitte Dezember zum 19. Mal im Deutschen Historischen Museum (DHM) Unter den Linden 2 stattfand, hatten diesmal 85 Künstler, Kunsthandwerker und Designer ihre Gebrauchskunst ausgestellt. Alle Produkte, fast ausschließlich Unikate, werden auch zum Verkauf angeboten. Menzels etwa 15 Zentimeter hohe Skulpturen kosten jeweils zwischen 8000 und 10 000 Euro. Kaufinteressenten können den Künstler über seine Internetseite www.ludwig-menzel.de kontaktieren. Der erste Preis für Angewandte Kunst der Berliner Volksbank ist mit 1300 Euro dotiert. Platz Zwei ging an die Künstlerin Alex Lixfeld, Platz Drei an den koreanischen Keramiker Kiho Kang. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.