Das Vegane Sommerfest Berlin ist das europaweit größte Veggie-Event

Wann? 28.08.2015 bis 30.08.2015

Wo? Alexanderplatz, Alexanderplatz, 10178 Berlin DE
Die Vielfalt der veganen Küche kann man auf dem Sommerfest kennenlernen. (Foto: VEBU)
 
Auf dem Alexanderplatz trifft sich am Wochenende die Veggie-Szene. (Foto: VEBU)
Berlin: Alexanderplatz |

Mitte. Vom 28. bis 30. August 2015 findet das 8. Vegane Sommerfest Berlin statt. Es ist das europaweit größte Veggie-Event. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) ist als einer der drei Veranstalter vor Ort.

Dieses Jahr findet vom 28. bis 30. August bereits das achte Vegane Sommerfest Berlin statt. An drei aufeinanderfolgenden Tagen bieten die Veranstalter Einblicke in den Veggie-Lifestyle. Auf dem Alexanderplatz können sich große und kleine Besucher informieren, vegan schlemmen und ein vielfältiges Programm erleben.
An rund 90 Info-, Gastronomie- und Marktständen warten internationale Leckereien, vegane Bio- und Rohkost-Spezialitäten, tierversuchsfreie Kosmetik, Mode sowie lederfreie Accessoires auf die Gäste.

Der VEBU ist vor Ort und steht für Fragen rund um die vegan-vegetarische Lebensweise zur Verfügung. Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit 1892 setzt sich die Organisation dafür ein, den Fleischkonsum dauerhaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen.

Programm und Musik

Bei den Mitorganisatoren des Festes wie der "Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt" und "Berlin Vegan" können sich Interessierte ebenfalls über die Themen Tierschutz und Tierrechte, Umwelt, Ernährung und Gesundheit umfassend informieren. Im Kongresszelt warten Vorträge und Workshops auf interessierte Besucher. Auf der Bühne gibt es ein Musik- und Showprogramm. Ein betreutes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und anderen Attraktionen sorgt für Spaß bei den jüngsten Gästen.

Eröffnet wird das Fest am Freitag, 28. August, um 12 Uhr mit einem Rekordversuch des österreichischen Eventbäckers Chris Geiser. Geiser hatte bereits in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Rekorde auf sich aufmerksam gemacht. Mit der größten veganen Schaumrolle, der längsten veganen Schokoroulade, der größten veganen Sachertorte und dem größten veganen Spiegelei, schaffte der Erfinder einer veganen Ei-Alternative es bereits unter die Rekordhalter.

Nun soll in Berlin mit einem Eyerpfannkuchen-Marathon ein weiterer Rekord hinzukommen. Die veganen Eyerpfannkuchen werden je zur Hälfte mit einer süßen, veganen Quarkfüllung und einer herzhaften Sauerkraut-Seitanspeck-Füllung produziert und anschließend unter den Zuschauern kostenfrei verteilt.

Doch nicht nur bei dem Auftritt von Chris Geiser wird vielen Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen. In Kochshows werden unter anderem der vegane Koch und Ernährungsberater Niko Rittenau und die PureRaw-Gründerin Kirstin Knufmann pflanzliche Leckereien kreieren.

Für die musikalische Begleitung des Sommerfestes sorgen Acts wie die Akustik-Gruppe Handpan Duo, "The Voice"-Teilnehmer Patrick Papke, Rapperin Yasn, die Indie-Rocker von Stray Mood, Liedermacher Herr Binner oder die Crossover-Band KAFVKA. Laura Schneider und Frank Metzker moderieren das Programm auf der Bühne des Veganen Sommerfestes Berlin.

Das 8. Vegane Sommerfest Berlin findet vom 28. bis 30. August auf dem Alexanderplatz statt. Geöffnet ist Freitag von 12-20 Uhr, Sonnabend von 10-20 Uhr und am Sonntag von 12-19 Uhr. Der Eintritt für Besucher ist frei. Weitere Infos auf www.veganes-sommerfest-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.