Drucke von Oskar Zaumseil

Mitte. Am 5. Februar wird um 19 Uhr in der Galerie ART CRU, Oranienburger Straße 27, eine Ausstellung mit Zeichnungen und Druckarbeiten von Oskar Zaumseil eröffnet. Der 1989 in Greiz geborene Künstler lebt und arbeitet in Berlin. Seit 2008 ist er Gasthörer bei Hanns Schimansky an der Kunsthochschule Weißensee. Die Galerie ART CRU Berlin ist seit 2008 Berlins einzige Galerie für sogenannte Outsider Art. Dieser Begriff bezeichnet die Kunst von Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen. Träger der gemeinnützigen Galerie ist der Verein PS-Art Berlin, ein Netzwerk aus psychosozialen Institutionen. Die Ausstellung ist bis zum 7. März Dienstag bis Sonnabend von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Informationen auch im Internet unter www.art-cru.de.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.