Festival Sommerklänge! im Berliner Dom

Die Regensburger Domspatzen eröffnen die Sommerklänge! im Berliner Dom. (Foto: Promo)
Berlin: Berliner Dom |

Mitte. Die Regensburger Domspatzen eröffnen am 21. Juli die 7. Saison des Festivals Sommerklänge! im Berliner Dom.

Die Domschule wurde 975 gegründet und den Schülern wurde der liturgische Gesang in der Bischofskirche übertragen. Mit Soul und Spirit, Strahlkraft und Groove geht es am 23. Juli weiter. Die 20 Sängerinnen des GOSPELkollektivs bringen ein Programm aus traditionellem und neuem Gospel.

Traditionell ist Justus Frantz mit der Philharmonie der Nationen zu Gast. Am 30. Juli präsentiert das Orchester Beethovens Symphonie Nr. 5 c-moll op. 67 und Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68.

Am 6. August erklingt die Große Sauerorgel in voller Pracht. Der Organist Prof. Matthias Eisenberg und der Trompeter Daniel Schmahl spielen Auszüge aus Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ sowie Werke von Tschaikowski, Schubert und anderen.

Festlich geht es am 13. August zu, wenn Joel von Lerber das Harfenkonzert von Georg Friedrich Händel zu Gehör bringt. Es ist eines der wenigen Konzerte für dieses Instrument, welches von einem der ganz großen Komponisten hinterlassen wurde.

Glanzvoll beschließen Joachim Pliquett, Solotrompeter des DSO Berlin, András Fejér, Soloposaunist des DSO Berlin, und Arvid Gast, Professor für Künstlerisches Orgelspiel an der Musikhochschule Lübeck, das Festival am 20. August mit einem Programm mit Werken u.a. von Bach, Saint-Saens und Reger. my

Beginn jeweils 20 Uhr. Tickets ab 14,50 Euro: www.berliner-konzerte.de,  678 01 11 sowie an der Domkasse.


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.