Gespräch in der Humboldt-Box

Berlin: Humboldt-Box | Mitte. Beim zehnten Werkstattgespräch am 9. April 17.30 Uhr in der Humboldt-Box auf dem Schlossplatz geben Jonathan Fine und Peter Junge, die Kuratoren der Afrika-Sammlung des Ethnologischen Museums, einen Einblick in die Ausstellungsplanung für die zweite Etage des Humboldt-Forums. Sie erklären an den Beispielen des Königreichs Benin und des Kameruner Graslands, dass Afrika bereits seit der Antike in transkontinentale Prozesse eingebunden war und den Verlauf der Weltgeschichte mitprägte. In den Werkstattgesprächen werden seit Juli Einblicke in die Planung des Humboldt-Forums gegeben. Der Veranstaltung ist kostenfrei. Allerdings muss man den Eintrittspreis von drei Euro bezahlen, um in die Humboldt-Box zu kommen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.