GNTM 2017: Anh aus Berlin kommt auf Heidis Abschussliste!

Anh Phuong Dinh Phan (25) bricht in der Sendung vom 4. Mai in Tränen aus. Die Berlinerin wurde von Heidi Klum kritisiert. (Foto: Maxdome (Großbild); Anh Official Instagram)

Schock in der ProSieben Show "Germany's next Topmodel": Anh Phuong Dinh Phan aus Berlin droht der Rauswurf! Heidi Klum war mit der 25-Jährigen unzufrieden. Nun muss die einstige Favoritin zum Shoot-Out.

Klar, wir Berliner halten natürlich zu der einzigen Kandidatin der Hauptstadt (nach dem Rauswurf von Brenda) bei GNTM 2017. Aber ein wenig hat Anh die Kritik verdient. Zu sicher war sich die hübsche Asiatin. Ihr Walk wurde bisher immer gelobt und auch die Leistung beim Casting für den "Venus"-Werbespot überzeugte den Kunden (Firma Procter&Gamble). Aber es fehle das gewisse Etwas. Das wurde Anh in den letzten beiden Entscheidungen klar gesagt. Die 25-Jährige ist "okay" in den Leistungen, aber kann laut Heidi Klum keine Steigerung mehr vorweisen.

Anh muss gegen Romina antreten

Rumps! Das hat gesessen. Bei der letzten Show kam es nun zu Tränen (Titelbild) bei Anh. Schlimmer noch: Heidi verdonnerte die Berlinerin zu einem Shoot-Out mit Romina. Denn beide Mädchen haben letzten Donnerstag die Jury enttäuscht. In der nächsten Sendung müssen die Nachwuchsmodel in einem Fotoshooting gegeneinander antreten. Das Mädchen, das beim Shooting schlechter bewertet wird, fliegt noch in der Show raus.

Die TV-Erfahrung kann Anh helfen

Doch es gibt ein wenig Hoffnung. Der nächste Fototermin verlangt viel ab. Es geht um Emotionen. Die Mädchen müssen vor der Kamera weinen. Hier kann Anh punkten. Denn sie hat bereits TV-Erfahrung wie kürzlich die Seite Blastingnews in einem Artikel über Anh berichtete. So spielte sie in einer Comedyshow bei Tele 5 mit. Wenn sie was beherrscht, dann Schauspielerei. Sie kann in verschiedene Rollen schlüpfen - und überzeugt darin. Puh, dann hoffen wir, dass das Heidi nächsten Donnerstag auch so sieht.

"Germany's next Topmodel" kommt wieder am 11. Mai, 20:15 Uhr, ProSieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.