Grüne Oasen im Bezirk werden vorgestellt

Im interkulturellen Garten "himmelbeet" wachsen viele einheimische Gartenkräuter. Bei den Führungen sollen sie den Besuchern vorgestellt werden. (Foto: KT)

Langer Tag der Stadtnatur am 20. und 21. Juni

Mitte. Der Lange Tag der StadtNatur 2015 beginnt am Sonnabend, 20. Juni, um 16 Uhr und endet am Sonntag, 21. Juni, um 18 Uhr. In diesen 26 Stunden können die Besucher unter rund 500 Führungen und Aktionen rund um die Stadtnatur an über 150 Orten in Berlin auswählen.

Im Bezirk Mitte sind 55 Veranstaltungen angekündigt. So können sich Besucher über die Bienenvölker in der Großstadt informieren, Gärten besichtigen, Pflanzen für den Balkon kaufen oder sie bekommen Informationen über Nistkästen und Pflanzenmöbel. Wanderungen führen entlang der Panke oder zur Blütenpracht auf dem Hinterhof. Bei einer besonderen Führung können die Besucher die Wanderfalken über den Dächern von Berlin beobachten.

Am 20. Juni kann von 16 bis 20 Uhr "Eine grüne Insel in Berlin" entdeckt werden. Dabei geht es um das Gartengrundstück neben der S-Bahnstation Bornholmer Straße. Treffpunkt ist in der Bornholmer Straße 35. Der "Gute Garten" öffnet allen Kindern, Jugendlichen und Familien seine Tore, um ihnen an mehreren Stationen die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu präsentieren. Dabei können die Besucher ein Moor entdecken, eine Wildblumenwiese erforschen oder die vielfältige Welt einer Sanddüne oder eines Steinbiotops kennen lernen. Im Vordergrund steht dabei die Welt der Insekten, Spinnen und Amphibien.

Von 16 bis 19 Uhr lädt am 20. Juni die Gartenanlage "himmelbeet" in der Ruheplatzstraße 12 ein. Im interkulturellen Garten gibt es einen Workshop, bei dem die Besucher Seedballs herstellen. Das sind kleine Erdkugeln, in denen Blumensamen eingebettet sind. Die Bälle können anschließend im eigenen Garten oder in der Stadt verstreut werden. Beim nächsten Regen wachsen aus den Bällchen langsam Blumen und tragen zur Verschönerung und Begrünung von Stadt und Garten bei.

Spezialität des Interkulturellen Gartens sind die einheimischen Küchenkräuter. So wollen die Gärtner ihre Besucher auch über den Anbau einheimischer Kräuter und ihre Verwendung in der Küche für Speisen, Tees oder kalte Getränke informieren. Das gedruckte Programmheft ist ein handlicher Führer durch die Vielzahl der Veranstaltungen des Langen Tages der StadtNatur. Im praktischen Format sind alle Veranstaltungen und Adressen aufgeführt. Programmhefte für den Langen Tag der StadtNatur 2015 liegen an den Veranstaltungsorten sowie an über 200 Ticket-Vorverkaufsstellen aus.

Das komplette Programm steht nach Bezirken geordnet im Internet auf www.langertagderstadtnatur.de. Platzreservierungen für anmeldepflichtige Veranstaltungen sind im Internet und über 26 39 41 41 möglich.

Die Eintrittskarten für den Langen Tag der StadtNatur können online bestellt oder am Veranstaltungsort von den Akteuren erworben werden. Das Ticket für alle Veranstaltungen kostet 7 Euro, das Einzelticket 4 Euro.

Informationen zu Tickets und Programm unter www.langertagderstadtnatur.de.

Klaus Tessmann / KT
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.